KW 48

Wochenspruch: Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. (Sacharja 9,9b)

 

Für den Zeitraum des zunächst bis Ende November 2020 vorgesehenen Lockdowns können im Gemeindehaus keine (Präsenz-)Veranstaltungen stattfinden. Ausgenommen davon sind: 

  • wichtige Gremien zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Konfirmandenunterricht 
  • Kirchenmusik, sofern sie der Vorbereitung eines Gottesdienstes dient.

 

Freitag, 27. November 2020

19.00 Uhr „Auftakt“ in der Jakobuskirche mit Jürgen Starzmann. Das Opfer wird erbeten für die Kirchmusik. Siehe nachfolgend.

 

Sonntag, 29. November 2020 – 1. Advent

9.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Ebinger und dem Posaunenchor. Das Opfer ist für das Gustav Adolf Werk bestimmt, siehe nachfolgend.

 

Mittwoch, 02. Dezember 2020

15.00 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus

17.00 bis 18.00 Uhr Gesprächszeit bei Pfarrer Ebinger im Pfarrbüro

19.00 Uhr Adventsandacht in der Jakobuskirche mit Dieter Hartmann. Das Opfer wird erbeten für Aufgaben unserer eigenen Kirchengemeinde.

 

 

„Auftakt“ in der Jakobuskirche – Musikalische Andacht vor dem 1. Advent

„Auftakt“ ist eine Veranstaltungsreihe der evangelischen Kirchengemeinde Kuchen und gedacht als ein Auftakt zum Wochenende.

In dieser musikalischen Andacht sollen alte und neue Lieder, Texte und Gebete dazu beitragen, die (Arbeits-)Woche hinter sich zu lassen, abzuschalten und Gottes Nähe zu suchen.

 

Herzliche Einladung zum „Auftakt“ am Freitag, dem 27. November 2020 um 19 Uhr in der Jakobuskirche.

Da Corona bedingt nicht gesungen werden darf, werden Jürgen Starzmann und Andreas Störzer die Lieder singen.

 

Bitte Alltagsmaske nicht vergessen!

 

 

Opferaufruf am 1. Advent

Unsere Prälatin Gabriele Wulz schreibt:

„Unsere Glaubensgeschwister weltweit brauchen unsere Hilfe – besonders in diesen Coronazeiten

Ich hoffe sehr, dass in der Advents- und Weihnachtzeit viele Menschen an die Not derer denken, die weltweit sehr unter der Corona-Pandemie leiden. Am 1. Advent wird in Württemberg für das Gustav-Adolf-Werk (GAW) gesammelt. Helfen Sie uns durch eine großzügige Kollekte oder auch durch eine online Spende, damit unsere Glaubensgeschwister ihren Glauben in Freiheit weiter leben können. Sie brauchen unsere Hilfe!

Prälatin Gabriele Wulz, Präsidentin des GAW“

 

Spenden über die Homepage des GAW, für die auch Spendenbescheinigungen erstellt werden: https://www.gaw-wue.de/spenden

 

In der Jakobuskirche liegen Flyer mit Überweisungsträgern aus zum Mitnehmen.

 

 

Anders Advent

Nicht nur Weihnachten, sondern auch die Adventszeit wird in diesem Jahr anders werden (u.a. geprägt von den zahlreichen Einschränkungen). 

Aus diesem Grund werden die Glocken unserer Jakobuskirche (wie im Frühjahr) vom 1. bis 23. Dezember jeden Abend um 19 Uhr läuten.

Die Glocken sollen ein Zeichen der Verbundenheit in unserem Ort sein. 

Die Glocken laden zu einer Zeit der Besinnung und auch des Gebets ein: allein, als Paar oder als Familie.

Wie kann diese Zeit der Besinnung aussehen und gefeiert werden?

Der folgende Ablauf versteht sich als Anregung und Inspiration und kann selbstverständlich angepasst und verändert werden.

 

Zur Ruhe kommen: wir hören auf die Glocken, entzünden die Kerzen am Adventskranz oder irgendeine Kerze und werden still.

Zu Gott kommen (Gebet laut oder leise beten): Gott, jetzt im Advent möchte ich ruhig werden.

Ich trage vor dich meine Sorgen und Ängste, möchte mich besinnen und fragen, was wichtig ist und was nicht. 

Gott, hilf mir jetzt im Advent den Weg zu finden zu dir.

Hilf mir zu lernen, Ja zu sagen zu deinen Plänen, dir zu vertrauen was auch geschieht. AMEN.

Musik: Ein Adventslied kann gesungen werden oder von CD/YouTube angehört werden.

Auf Gott hören (Bibellese): 

1. Adventswoche (1.-5.Dezember): Psalm 24 

2. Adventswoche (6.-12.Dezember): Lukas 21,25-28

3. Adventswoche (13.-19. Dezember): Römer 15,4-13

4. Adventswoche (20.-23. Dezember): Lukas 2,1-20

An andere denken (Fürbittengebet): Im evangelischen Gesangbuch unter der Nr. 787.7 findet sich ein geeignetes Gebet. (Auf der Homepage www.kuchen-evangelisch.de findet sich eine PDF mit dem ganzen Text) Dieses Gebet mit Vaterunser zu beschließen bietet sich gut an.

Gestärkt weitergehen (Segen): Der gnädige und barmherzige Gott behüte unsere Wachsamkeit. Er bewahre unseren Sinn für Gerechtigkeit. Er, der uns und aller Welt nahe ist, segne uns und sein Friede erfülle unsere Herzen, unsere Erde, unsere Welt. AMEN.

Musik: Ein Adventslied kann gesungen werden oder von CD/YouTube angehört werden.

 

 

Ökumenisches Hausgebet im Advent

„Kind oder König“

Die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden am Montag, 07. Dezember 2020 um 19.00 Uhr mit Glockengeläut zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein. Für viele ist das Hausgebet zu einer guten Gewohnheit in den Tagen vor Weihnachten geworden. Auch in diesem außergewöhnlichen Jahr wollen wir miteinander feiern – unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Corona-Verordnung.

 

Sie erhalten die Hefte zum Ökumenischen Hausgebet im Pfarramt in der Strudelstraße 17 während der üblichen Bürozeiten oder nach telefonischer Anfrage unter der Nummer 07331-7155410.

 

 

Evangelische Erwachsenenbildung

Anfang Dezember finden noch zwei Online-Seminare im Themenfeld Klimaschutz und Nachhaltigkeit statt. 

Am 2. Dezember um 19 Uhr: Heute schon an Morgen denken! Weihnachten – Zeit für Veränderung“ 

Dieses Jahr ist vieles anders, niemand weiß, was im Dezember möglich sein wird und selbst wenn es ein Zurück zum Alten gäbe - wollen wir das überhaupt?! Ist nicht jetzt die Gelegenheit, unseren Konsum und unsere Rituale in der Advents- und Weihnachtszeit neu zu denken? Nach den ersten beiden Seminaren zu nachhaltigem Konsum und Postwachstum fragen wir uns: Wo liegen die Schnittstellen? Was können wir konkret und praktisch im Dezember ausprobieren? Wo sind wir schon aktiv, wo können wir noch weiter aktiv werden?

 

Außerdem am 4. Dezember um 19:30 Uhr: Reflektionsgespräch: Nachhaltigkeit – die soziale Dimension“ 

"Wachstum macht nicht auf Dauer glücklich. Fragen Sie mal Ihre Landsleute, ob das Wirtschaftswachstum sie glücklich macht." schreibt Dennis Meadows, Koautor "Die Grenzen des Wachstums".  

Ein Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum und steigender Lebenszufriedenheit der Menschen lässt sich in vielen Ländern Europas nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt nachweisen. Das Online-Seminar ermöglicht, die eigenen Vorstellungen von Glück, Zufriedenheit und einem guten Leben zu reflektieren.

 

Die Anmeldung zu beiden Seminaren erfolgt jeweils via Anmeldeformular auf der Homepage der Evang. Erwachsenenbildung.

Julia Hübinger

Bildungsreferentin Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenbezirk Geislingen
Bahnhofstraße 75, 73312 Geislingen/Steige
Tel: 07331 946 70 59

www.eeb-geislingen.de/nachhaltigkeit-und-klimaschutz/ 

 

Opferaufruf Gustav-Adolf-Werk