Wochenspruch

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen.
(2. Korinther 13,13)

Termine

Freitag, 14. Juni 2019
KEINE GofamilyKids Mini-Jungschar (Ferien)

Sonntag, 16. Juni 2019
9.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Michaela Köger von Süßen. Das Opfer wird erbeten für Aufgaben unserer eigenen Kirchengemeinde wie beispielsweise die Gebäudeunterhaltung Jakobuskirche.

Montag, 17. Juni 2019
9.00 Uhr Eltern Kind Treff (EKI) im Gemeindehaus, UG
20.00 Uhr Kirchenchorprobe im Gemeindehaus

Dienstag, 18. Juni 2019
18.00 Uhr Gemeinschaftsstunde im Gemeindehaus
20.00 Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus

Mittwoch, 19. Juni 2019
17.00 bis 18.00 Uhr Gesprächszeit bei Pfarrer Ebinger im Pfarramt

Freitag, 21. Juni 2019
KEINE GofamilyKids Mini-Jungschar (Ferien)

Urlaub

Pfarrer Ebinger hat Urlaub vom 10. bis 16. Juni 2019. Vertretung bei Beerdigungen hat vom 10. bis 13. Juni das Pfarrerehepaar Autenrieth von Gingen und vom 14. bis 16. Juni Pfarrerin Köger von Süßen

Auflegung des Haushaltsplans 2019

Zur Einsicht für Gemeindeglieder wird der Haushaltsplan für das Rechnungsjahr 2019 während der Bürozeiten der Pfarramtssekretärin im Pfarramt aufgelegt von Dienstag 25. Juni bis Freitag, 28. Juni und von Dienstag, 02. Juli bis Freitag, 04. Juli 2019.

Pfingstmarkt

Vielen Dank für die zahlreichen Kuchenspenden und die tatkräftige Unterstützung der vielen Helferinnen und Helfer beim Kirchenkaffee am Pfingstsonntag!

Herzliche Einladung zum Erntebitt-Gottesdienst am 30. Juni 2019 auf dem Prinzinghof in Süßen

Die Evang. Kirchengemeinden des Distriktes Untere Fils (Kuchen, Gingen, Süßen, Donzdorf) laden recht herzlich ein zum Erntebitt-Gottesdienst am 30. Juni 2019 um 10.30 Uhr auf dem Prinzing-Hof der Familie Gutmann, Grünenberger Str. 86/1, den der Posaunenchor mitgestalten wird.
Anschließend ist bei Essen und Trinken für das leibliche Wohl gesorgt: Es gibt Weißwürste, Leberkäswecken, Käsebrote, Bier und antialkoholische Getränke.
Der Gottesdienst findet bei jeder Witterung auf dem Hof der Familie Gutmann statt. Im Anschluss wird 25 Jahre Prinzing-/Gutmann-Hof mit Kaffee und Kuchen gefeiert.

Kirche für Kinder am Erntebitt-Gottesdienst am 30. Juni 2019 um 10.30 Uhr
Die Kinderkirche wird bei jeder Witterung ebenso um 10.30 Uhr auf dem Prinzing-Hof stattfinden. Nach dem gemeinsamen Beginn im Gottesdienst, wird die Kinderkirche ein separates Programm anbieten. Wir freuen uns auf Euch.
Die Mitarbeiter der Kirche für Kinder

Opfer am Erntebitt-Gottesdienst am 30. Juni 2019
Das Opfer des Erntebitt-Gottesdienstes ist für den Notfonds des Ev. Bauernwerkes in Württemberg bestimmt.
Der Notfonds hilft Familien in existenzgefährdenden Situationen.
Der Notfonds hilft durch die Stellung von Betriebs- und Haushaltshilfen
•    bei lang andauernden Einsätzen von Betriebshelfern oder Dorfhelferinnen
•    bei langer Arbeitsunfähigkeit nach schweren Unfällen
•    zur Überbrückung von Arbeitsspitzen nach dem Tod des Betriebsleiters oder dessen Ehefrau
•    bei vorbeugenden Erholungsmaßnahmen für stark belastete Bäuerinnen und Bauern
Der Notfonds hilft auch bei der Mitfinanzierung unserer Landwirtschaftlichen Familienberatung bei der Beratung von bäuerlichen Familien mit persönlichen, sozialen und familiären Problemen bzw. wirtschaftlichen oder betrieblichen Schwierigkeiten.
Bitte unterstützen Sie die wichtige Arbeit den Notfonds mit Ihrem Opfer.

IMMERGRÜN

Herzliche Einladung zum IMMERGRÜN-Nachmittag am Donnerstag, 27. Juni 2019 ab 14.30 Uhr im Gemeindehaus.
Der Gruibinger Märchenerzähler Rudolf Härle (in historischer Gewandung) erfreut uns mit Kräuter- und Blumenmärchen aus uralter Zeit (mit Ratespiel).

Trauercafé im Kaffeehaus der Diakonie Moltkestraße 23, Geislingen

Im Kaffeehaus der Diakonie, Moltkestraße 23
Das Trauercafé wird veranstaltet von der Evangelischen Erwachsenenbildung Geislingen in Kooperation mit der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Geislingen, der Katholischen Erwachsenenbildung und er Hospizbewegung Kreis Göppingen – Ambulante Dienste für Erwachsene e. V.
Das Trauercafé wird unterstützt vom Diakonieverein Geislingen.
Die nächsten Termine sind Mittwoch, 29. Mai und Mittwoch, 26. Juni jeweils 18.00 bis 20.00 Uhr.

Anmeldung zum neuen Konfirmandenjahrgang

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht des Jahrgangs 2019/2020 in unserer Kirchengemeinde findet am Donnerstag, 06. Juni 2019 im evangelischen Gemeindehaus in der Strudelstraße 15 um 19.30 Uhr statt.  
Angemeldet werden kann, wer jetzt gerade die 7. Klasse besucht. Also nicht der Geburts-Jahrgang ist entscheidend, sondern die Klassenstufe! Alle in Frage kommenden Jugendlichen, die wir in unserer Kartei haben, wurden persönlich angeschrieben. Ungetaufte Jugendliche, die gerne am Konfirmandenunterricht teilnehmen und konfirmiert werden möchten, sind mit ihren Eltern ebenfalls zur Anmeldung eingeladen.

Ummeldung zur Kirchenwahl

Am 1. Dezember 2019 ist die Wahl der neuen Kirchengemeinderäte und der Landessynode. In der Regel sind die Gemeindeglieder in der Kirchengemeinde wahlberechtigt, in der sie wohnen. Möglich ist jedoch, dass die Mitgliedschaft zu einer anderen Kirchengemeinde beantragt und dann dort auch das Wahlrecht ausgeübt werden kann. Der späteste Termin für eine Ummeldung zu einer anderen Kirchengemeinde, die automatisch zum Wechsel des Wahlrechts führt, ist der Freitag, 31. Mai 2019. Eine Ummeldung ist schriftlich gegenüber dem Pfarramt der Kirchengemeinde des Wohnsitzes oder dem Pfarramt der gewählten Kirchengemeinde zu erklären.

Nacht im Friedheim am 29. Juni 2019 für 5. – 7. Klasse

Eine Nacht in der Kuchener Natur mit Action, Gemeinschaft, wenig Schlaf und ehrlichem Input über das, was jede und jeden von uns betrifft. Vom 29. auf 30.06.2019 (Beginn Samstag um 17.30 Uhr) findet im Friedheim (= ein Waldheim auf dem Kuchener Spitzenberg in der Nähe des Waldheims Frohsinn) eine Übernachtung für alle in der 5. – 7. Klasse statt – veranstaltet von der evangelischen Kirchengemeinde Kuchen.
Für weitere Infos und Anmeldung bitte melden beim evangelischen Pfarramt Kuchen (07331-7155410) oder bei Vikar Johannes Huger (hauptverantwortlich, Kirschweg 2, 73329 Kuchen, Tel. 07331-9514259, johannes.huger@elkw.de).
Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Alte Jeanshosen

Die evangelische Kirchengemeinde sucht für ein Projekt
                      alte Jeanshosen.
Gerne auch mit Löchern und an manchen Stellen bereits verschlissen.
Daraus möchten wir im Laufe des Sommers Taschen und Körbe für das Erntedankfest nähen. Abgabestellen der Jeanshosen:
-    evangelisches Gemeindehaus in der Strudelstraße 15
-    evangelisches Pfarramt in der Strudelstraße

IMMERGRÜN

Am 16. Mai konnten Pfarrer Ebinger und wir uns wieder über ein „Full House“ freuen. Über 40 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung zu einem Diavortrag von Herrn Werner Fischer über das Engadin.
Nach der Begrüßung las Pfarrer Ebinger aus den Morgengedanken des SWR den Beitrag „Ewiges Leben“ von Andreas Föhl vor.
Zunächst folgte die Kaffeerunde, anschließend entführte uns Herr Fischer in die wunderschöne Bergwelt des Engadins. Touristisch ist das Hochtal im Kanton Graubünden schon lange gut erschlossen. Das mondäne St. Moritz, die höchstgelegene Stadt Europas, mit seinem St. Moritzer See, Sils Maria und Pontresina sind bekannte Orte des Oberengadins. Scuol im Tal, am Inn gelegen, und Zernez sind bekannte Städte des Unterengadins, das besonders bei Wanderern sehr beliebt ist, vor allem für seine Dörfer mit den Engadinerhäusern. Bekannte Pässe sind z.B. Bernina, Maloja, Julier.

Als Bergführer war Herr Fischer auch in Regionen unterwegs, die sonstigen „normalen“ Wanderern nicht geläufig sind. So führte uns sein Vortrag hinauf in die teilweise einsame Bergwelt über grüne Wiesen, aber auch über steinige, schmale Pfade, die einem Gänsehaut verschafften, ebenso wie der Blick auf gewaltige Gletscherspalten. Atemberaubend  die herrlichen Berge, schneebedeckte steinerne Riesen, z.B. Piz Palü, Piz Bernina, Morteratsch, Corvatsch, und immer wieder kristallklare, leuchtend blaue Seen.
Auch die Pflanzenwelt ermöglichte schöne Aufnahmen der herrlichen Bergflora, selbst auf Geröllhalden gedeihen noch die buntesten Blütenteppiche. Man kann sich nur wundern, wie die Pflanzen das schaffen.
Bilder einsam gelegener Bergdörfer rundeten den Vortrag ab. Unglaublich, wie angeklebt an steile Berghänge waren manche Häuser, eine Kirche mit Pfarrhaus direkt über dem Abgrund, offenbar Zeugnis großen Gottvertrauens. Kaum noch vorstellbar: Ein Brunnen mit großem Steintrog, an dem die Frauen noch wie zu Vorzeiten ihre Wäsche waschen.

Der Vortrag hat wirklich Lust darauf gemacht, das Engadin selbst einmal zu erwandern. Wer dies nicht kann oder möchte: Die Rhätische Bahn oder der Bernina-Express laden dazu ein, Natur und Landschaft auf bequeme Weise zu genießen. Das Engadin ist bekannt für seine vielen Sonnentage. Durch die Höhe kann es aber sehr kalt werden. Also: Immer einen warmen Pulli mit einpacken!

Großen Applaus gab es am Ende des Lichtbildervortrags für die ausführliche Präsentation. Pfarrer Ebinger bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Herrn Fischer und dankte unseren Besucherinnen und Besuchern für ihr Kommen. Zum Abschluss las er die „Sorgenschachtel“ von Hinrich C.G. Westphal.

Nächster IMMERGRÜN-Termin ist am 27. Juni, Herr Rudolf Härle unterhält uns mit „Schwäbischen Geschichten: Vom Most ond de Mostköpf, von de Salpeterer, vom schwarza Muas ond bitterarme Leit“. Unser Immergrün-Team würde sich wieder über eine rege Teilnahme freuen!

Für das Immergrün-Team
Gudrun Hof

Großeltern zu Gast im Kindergarten

Am Freitag, dem 17. Mai, war es wieder einmal soweit: die Kinder und die Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens „Unter dem Regenbogen“ luden die Großeltern zu einem Oma und Opa-Fest in den Kindergarten ein
Der Nachmittag wurde im Vorfeld mit den Kindern geplant und vorbereitet. Einladungen wurden gebastelt und verteilt, Lieder ausgesucht und extra für die Großeltern ein Oma-Opa-Lied einstudiert.
Alle Kinder waren mächtig stolz, als sie um 14:00 Uhr mit ihren Großeltern im Kindergarten eintrafen. Zur Freude der Kinder und der Erzieherinnen waren sehr viele Großeltern der Einladung gefolgt und so waren die beiden Gruppenräume bis auf den letzten Platz belegt. Den Kindern war es wichtig, ihren Großeltern zu erzählen, was sie im Kindergarten jeden Tag machen. Gemeinsam mit den Erzieherinnen gaben sie einen Überblick über den Ablauf eines Morgens. Jedes Kind hatte sich selbst ausgesucht, was ihm wichtig ist und was es in die Schilderung einbringen oder zeigen wollte. Dazwischen wurden Lieder gesungen und im Anschluss war noch Zeit, um mit Oma und Opa den Kindergarten anzuschauen und ihnen alle Spielecken und Spielsachen zu zeigen.
Zu jedem guten Fest gehört natürlich ein leckerer Kuchen und eine Tasse Kaffee und den gab es anschließend im Gemeindehaus. Dank der Mithilfe der Eltern gab es reichlich Auswahl am Kuchenbuffet.
Nach der Kaffeepause nutzten viele Großeltern das schöne Wetter, um noch Zeit mit ihren Enkeln im Garten zu verbringen oder mit anderen Großeltern ins Gespräch zu kommen.
Mit einem Schlusskreis und einem Abschiedslied im Garten endete ein schöner Nachmittag mit den Großeltern.

Zeltlager für Kids – Die beste Zeit deines Sommers

Das Evangelische Jugendwerk veranstaltet ein Zeltlager in Heilbronn vom 29.07. – 07.08.2019.
10 Tage Zeltlagerfeeling pur! Für alle Kinder von 8-13 Jahren – nur 235 €. Melde dich jetzt an über www.ejbg.de/reise - Weitere Informationen gibt es im Jugendwerk bei Tobias Rompf (07331/42872) und auf www.ejbg.de


Auftakt

„Auftakt“ ist eine neue Veranstaltungsreihe der evangelischen Kirchengemeinde Kuchen und gedacht als ein Auftakt zum Wochenende.
Alte und neue Lieder, Texte und Gebete möchten dazu beitragen, die (Arbeits-)Woche hinter sich zu lassen, abzuschalten und Gottes Nähe zu suchen.

Der nächste „Auftakt“ ist am Freitag, 24. Mai 2019 um 19.00 Uhr in der Jakobuskirche.

Konzeption: Pfarrer Matthias D. Ebinger/Jürgen Starzmann. Musikalische Leitung: Jürgen Starzmann

Im Sommer ins Waldheim

Langeweile in den Sommerferien? Nicht mit uns!
In den ersten drei Sommerferienwochen öffnet das evangelische Ferienwaldheim in Stötten wieder seine Pforten! Lägerle bauen, Geschichten hören, Singen, Toben, Kicken, Basteln, Geländespiele – da ist für alle was dabei! Und noch mehr Spaß macht es, wenn die beste Freundin oder der beste Freund gleich mitkommt!
Morgens geht’s mit dem Bus nach Stötten und nach einem leckeren Frühstück geht es ab in den Wald. Dort entstehen aus Holz und Paketschnur tolle Lägerle, die jeweils am Ende der Woche prämiert werden. Nicht selten entstanden schon mehrstöckige Gebäude! Nach einem schmackhaften Mittagessen gibt es die „Waldheimandacht“. Wer dabei jedoch an Stillsitzen denkt, hat weit gefehlt: die Waldheimband spielt fetzige Lieder und es gibt eine spannende Geschichte!
Am Nachmittag wird nochmal am Lägerle gebaut oder es gibt besondere Aktionen wie Geländespiele, Olympiaden oder Basteleien – unseren Mitarbeitern fällt immer was Tolles ein! Abends geht es nach Hause, um frisch ausgeruht in den nächsten Tag starten zu können.
Und wer darf mitmachen?
Teilnehmen können Kinder von 6-12 Jahren, sowie jüngere Kinder, die nach den Sommerferien in die Schule kommen. Die Kinder werden in Altersgruppen von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Es gibt einen Bustransfer von Geislingen, Kuchen, Gingen, Süßen und Donzdorf.
Waldheimzeit
Waldheimzeit ist wie immer in den ersten drei Sommerferienwochen.
1.Woche: 29.07. – 02.08.2019, 8.00 – 18.00 Uhr
2.Woche: 05.08. – 09.08.2019, 8.00 – 18.00 Uhr
3.Woche: 12.08. – 16.08.2019, 9.30 – 18.00 Uhr, extra Frühbetreuung ab 7.30 Uhr möglich.
Anmeldung und Teilnehmerbeiträge
Anmeldeunterlagen erhalten Sie unter www.waldheim-stoetten.de oder bei der evangelischen Kirchenpflege, Bahnhofstraße 75, Geislingen.
Noch Fragen?
www.waldheim-stoetten.de
Waldheimleiterin Daniela Hartmann, Tälesbahnstraße 7, 73312 Geislingen, Telefon 07331-303748, Mobil 0178-2379429, info@waldheim-stoetten.de

Fair gehandelte Produkte im Gemeindehaus

Seit knapp 2 Jahren gibt es bei Veranstaltungen der Kirchengemeinde im Gemeindehaus ausschließlich fair gehandelten Kaffee und Tee.
Uns ist allen bewusst, dass der billige Preis von vielen Produkten Verlierer hat; meist sind dies die Kleinbauern am anderen Ende der Erde.
Dem wollen wir ein wenig entgegenwirken! Seit Anfang des Jahres haben wir einen kleinen „Verkaufsstand“ im Gemeindehaus mit fair gehandelten Produkten in Kooperation mit dem „Eine-Welt-Laden“ aus Geislingen.
Im kleinen Saal des Gemeindehauses ist in einem Schrank eine kleine Angebotspalette zu finden – vom Kaffee über getrocknete Mangos zu Tee und Süßigkeiten.
Alle Produkte sind mit Preisen ausgezeichnet und können während Veranstaltungen im Gemeindehaus gekauft werden.

EKI - Eltern Kind Treff

Evangelischer Kirchentag 19. - 23. Juni in Dortmund

"Was für ein Vertrauen“ (www.kirchentag.de)
Ganz nach der Losung aus 2. Könige soll es ein Kirchentag sein, in dem viel über Gottvertrauen geredet wird. Denn Christen haben in einer unsicheren Welt die Sicherheit, dass sie einen Ansprechpartner haben, dem sie vertrauen können – egal, was geschieht.
Alle zwei Jahre versetzt der Kirchentag eine deutsche Großstadt in Ausnahmezustand. Rund 150.000 Menschen kommen zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über die Fragen der Welt nachzudenken. Eingeladen ist jede und jeder – unabhängig von Taufschein, Gebetbuch, Alter, Einkommen oder Bildungsgrad. Kirchentag heißt: spannende Diskussionen, spirituelle Höhepunkte, einen Austausch zwischen den Konfessionen und Religionen, gute Musik und vieles mehr.
Lassen Sie sich einladen!

Auch in diesem Jahr organisiert die Evangelische Erwachsenenbildung mit Begleitung von Bildungsreferent Günther Alius eine gemeinsame Anfahrt mit dem Omnibus von Geislingen zum Quartier in Dortmund.
Abfahrt am Mittwoch, 19. Juni um 6.00 Uhr am ZOB Geislingen, Ankunft rechtzeitig zum Beziehen des Quartieres und dem Besuch des Eröffnungsgottesdienstes.
Am Sonntag, 23. Juni wird der Omnibus direkt nach dem Abschlussgottesdienst vom Parkplatz abfahren. Wir werden am späteren Abend nach Geislingen heimkehren.

Die Fahrt mit dem Reisebus kostet 80 Euro, Kinder von 6 bis 12 Jahren zahlen den halben Reisepreis. Kinder bis 6 Jahre reisen kostenlos mit.

In Dortmund (Stadtgebiet) bieten wir ein Gemeinschaftsquartier in einer Schule inkl. Frühstück an (Isomatte, Schlafsack und Frühstücksgeschirr mitbringen). Unsere Gruppe wird gemeinsam untergebracht.
Privatquartiere werden vorrangig für Gäste ab 35 Jahren, Menschen mit Behinderung und Familien angeboten. Das Gemeinschafts- oder Privatquartier kostet 27 Euro pro Person und 49 Euro für Familien.

Ein Vorbereitungstreffen findet statt am Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr im Haus der Begegnung, Bahnhofstraße 75, Geislingen.
Achtung! Anmeldeschluss ist schon der 1. April 2019!
Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei der Evangelischen Erwachsenenbildung, Bahnhofstraße 75, 73312 Geislingen, Telefon 07331-30709730, eeb-geislingen@elkw.de